bass:  Zu einer Zeit, als sich die meisten anderen Kinder noch auf dem Spielplatz herumtrieben, begann Uli Wanka bereits mit dem Gitarrenunterricht an der klassischen Gitarre. Ein Instrument war ihm jedoch nicht gut genug, im Lauf der Zeit folgten noch E-Gitarre, E- und Kontrabass. Um diese Vielseitigkeit auch umsetzen zu können, bereicherte er schon während der Schulzeit verschiedene Jazz- und Rockbands, so auch die Jazz-Big-Band der Gesamtschule Oberursel.
Nach dem Abitur reifte der Gedanke, die Passion auch zum Beruf zu machen. Ein Plan, der in den folgenden Jahrzehnten konsequent umgesetzt wurde. Auf ein Musikpädagogisches Studium an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt folgte ein Studium in der Frankfurter Musikwerkstatt, das mit einem Doppelabschluss als Instrumentalpädagoge und Musiker im Bereich Jazz belohnt wurde.
Soweit die Theorie, doch bleibt alle Theorie ohne Praxis grau. Uli Wanka arbeitet heute als freiberuflicher Musiker und als Gitarren- und Basslehrer. 
Er gewann 1985 mit der Band „Panjebo“ den Nachwuchswettbewerb Volle Lotte der Stadt Bad Homburg, 1991 folgte der 1. Preis des Rockfestivals der Frankfurter Sparkasse 1822 mit der Band „Missing the Misses“. 
Vielseitig ist Wanka jedoch nicht nur bei seiner Instrumentenwahl, vielseitig ist auch sein Engagement in der Jazzszene. Neben „HörBar“ kann man ihn auch beim „Peter Glessing Quintett“, bei der „La Vida New Orleans Band“, im „Powerhouse Swingtett“ und bei den „Good News“ in Aktion erleben – Quantität schließt Qualität eben doch nicht aus.

  • Facebook Basic Black
  • Twitter Basic Black

©2019 by HörBar

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now